✓   Nur für Fachbetriebe         ✓   Schnelle Lieferung         ✓   Kauf auf Rechnung

Warenkorb (0)

0,00 EUR

2186184

Abbildung ähnlich
Beschreibung
BEKA Zentrale für 50 Funk - Melder, weiss. Bidirektionale Funk- Branderkennungsanlage zum vorbeugenden Brandschutz für den Bau und Betrieb von Tageseinrichtungen für Kinder, bei kleineren Heimen, Beherbergungsstätten, Hotels mit mehr als 12 Betten bis 60 Betten für welche keine BMZ vorgeschrieben ist, sowie für Wohneinrichtungen für Senioren, Behinderte oder andere besondere Wohnformen. Die Zentrale besitzt eine Notstromüberbrückung, der Notstromakkumulator RFA400D muss separat bestellt werden. Die bidirektionale Funkübertragung wird mittels zwei getrennte Funkbänder mit Frequenzstörwechsel im 433 MHz mit 20 Frequenzen und im 868 MHz- Bereich mit 4 Frequenzen übertragen, insgesamt können 64 automatische oder manuelle Melder in den 8 Meldebereichen gesteuert und auswertet werden, welche mit automatischer Sensorkopferkennung und Push- Button Einlernverfahren integriert werden, zusätzlich können 14 Funk- Innensirenen, 10 Repeater eingebunden werden. Die Zentrale hat die Anschlussmöglichkeit für Alarm, Störung, Sammelalarmreset mit 3 Schalteingängen, Tag-/Nachtbetrieb und verfügt über jeweils 4 Relais- und Open Collector Schaltausgänge für die externe Ansteuerung von weiteren Anzeigegeräten. Die Zentrale überprüft innerhalb von 300 Sekunden bidirektional den Übertragungsweg der eingebunden Melder und Komponenten und stellt somit eine engmaschige Übertragungswegüberprüfung sicher. Am Zentralendisplay werden Status-/Stör- oder Alarmmeldung in Klartext mit Ort-/ Zeitangabe in der Kombination mit dem 3- farbigem Displayanzeige als optische und zusätzlich akustisch signalisiert oder durch das optionale GSM- Modul RFW100D zur SMS oder E-Mail an 8 definierte Empfänger weitergeleitet. Chronologisch können die letzten 1000 Ereignisse eingesehen werden. Bei der Inbetriebnahme wird die Konfiguration manuell am Zentralendisplay durchgeführt oder per Konfigurationstool können Texteingaben und weitere Einstellungen, sowie Archivierung über die USB- oder RS232 Schnittstelle an der Zentral ein- oder heruntergeladen werden und nach Abschluss der Erstinstallation wird ein automatische Gesamtüberprüfung der gesamten Anlage durchgeführt und per USB- Schnittstelle, SD- Karte oder optional mit dem GSM- Modul per E-Mail in Form eines Übergabe-/ Inbetriebnahmeprotokoll übermittelt. Die Zentrale kann mit dem optionalen GSM- Modul nach Bestätigung durch eine eingewiesenes Person, zum eingestellten Wartungsanfrageintervall mit einem Statusreport zum Verschmutzungsgrad, Batterie- und Systemstatus der einzelnen eingebundenen Komponenten per E-Mail an einen definierten Empfänger weitergeleiten. Im Wartungsmodus können die Ergebnisse der Wartung per USB- Schnittstelle, SD- Karte oder optional per E-Mail übermittelt und separat abgespeichert und als Wartungsprotokoll übergeben werden. Zugang der Kundenebene optional über PIN- Code zur Anzeige der Tag- Nachtfunktion oder zur temporärer Deaktivierung von Meldebereichen, sowie für Grundeinstellungen der Kundenebene, Rücksetzung von Stör- und Alarmmeldungen oder optional zur Weiterleitung der Wartungsanfrage per E-Mail bzw. SMS. Der Zugang der Errichter- Ebene geschieht über einen PIN- Code, wobei die Haupteinstellungsmerkmale der Anlage nur vom Errichter konfiguriert oder geändert werden können. In der Errichter- Ebene kann die Tag- Nachteinstellung, Codeänderung und weitere wichtige Konfigurations- oder Setup- Einstellungen vorgenommen werden. Bidirektionale Funk- Branderkennungsanlage zum vorbeugenden Brandschutz für den Bau und Betrieb von Tageseinrichtungen für Kinder, bei kleineren Heimen, Beherbergungsstätten, Hotels mit mehr als 12 Betten bis 60 Betten für welche keine BMZ vorgeschrieben ist, sowie für Wohneinrichtungen für Senioren, Behinderte oder andere besondere Wohnformen. Die Zentrale besitzt eine Notstromüberbrückung, der Notstromakkumulator RFA400D muss separat bestellt werden. Die bidirektionale Funkübertragung wird mittels zwei getrennte Funkbänder mit Frequenzstörwechsel im 433 MHz mit 20 Frequenzen und im 868 MHz- Bereich mit 4 Frequenzen übertragen, insgesamt können 64 automatische oder manuelle Melder in den 8 Meldebereichen gesteuert und auswertet werden, welche mit automatischer Sensorkopferkennung und Push- Button Einlernverfahren integriert werden, zusätzlich können 14 Funk- Innensirenen, 10 Repeater eingebunden werden. Die Zentrale hat die Anschlussmöglichkeit für Alarm, Störung, Sammelalarmreset mit 3 Schalteingängen, Tag-/Nachtbetrieb und verfügt über jeweils 4 Relais- und Open Collector Schaltausgänge für die externe Ansteuerung von weiteren Anzeigegeräten. Die Zentrale überprüft innerhalb von 300 Sekunden bidirektional den Übertragungsweg der eingebunden Melder und Komponenten und stellt somit eine engmaschige Übertragungswegüberprüfung sicher. Am Zentralendisplay werden Status-/Stör- oder Alarmmeldung in Klartext mit Ort-/ Zeitangabe in der Kombination mit dem 3- farbigem Displayanzeige als optische und zusätzlich akustisch signalisiert oder durch das optionale GSM- Modul RFW100D zur SMS oder E-Mail an 8 definierte Empfänger weitergeleitet. Chronologisch können die letzten 1000 Ereignisse eingesehen werden. Bei der Inbetriebnahme wird die Konfiguration manuell am Zentralendisplay durchgeführt oder per Konfigurationstool können Texteingaben und weitere Einstellungen, sowie Archivierung über die USB- oder RS232 Schnittstelle an der Zentral ein- oder heruntergeladen werden und nach Abschluss der Erstinstallation wird ein automatische Gesamtüberprüfung der gesamten Anlage durchgeführt und per USB- Schnittstelle, SD- Karte oder optional mit dem GSM- Modul per E-Mail in Form eines Übergabe-/ Inbetriebnahmeprotokoll übermittelt. Die Zentrale kann mit dem optionalen GSM- Modul nach Bestätigung durch eine eingewiesenes Person, zum eingestellten Wartungsanfrageintervall mit einem Statusreport zum Verschmutzungsgrad, Batterie- und Systemstatus der einzelnen eingebundenen Komponenten per E-Mail an einen definierten Empfänger weitergeleiten. Im Wartungsmodus können die Ergebnisse der Wartung per USB- Schnittstelle, SD- Karte oder optional per E-Mail übermittelt und separat abgespeichert und als Wartungsprotokoll übergeben werden. Zugang der Kundenebene optional über PIN- Code zur Anzeige der Tag- Nachtfunktion oder zur temporärer Deaktivierung von Meldebereichen, sowie für Grundeinstellungen der Kundenebene, Rücksetzung von Stör- und Alarmmeldungen oder optional zur Weiterleitung der Wartungsanfrage per E-Mail bzw. SMS. Der Zugang der Errichter- Ebene geschieht über einen PIN- Code, wobei die Haupteinstellungsmerkmale der Anlage nur vom Errichter konfiguriert oder geändert werden können. In der Errichter- Ebene kann die Tag- Nachteinstellung, Codeänderung und weitere wichtige Konfigurations- oder Setup- Einstellungen vorgenommen werden.
Funktionen:
Kurztext

BEKA Funk-Zentrale 64 Melder

Preise
Verkaufspreis (je 1 Stück) auf Anfrage
Mindestbestellmenge
Bestellschritt
Verpackungseinheit
1 Stück
1 Stück
1 Stück
Verfügbarkeit
Lagersortiment
Merkmale
Marke
Hager
Hersteller Type
RFZ064D
EAN
3599430014499
Artikelklasse
Brandmeldezentrale
Zolltarifnummer
85311030
Fegime
2186184
RoHS-konform
CONFORM
Ausführung
Weiß
Anzahl der Ausgänge für akustische Signalgeber
4
Anzahl der Ausgänge für optische Signalgeber
4
Anzahl der Meldegruppen
8
Betriebsspannung
230 V
Breite
325 mm
Busfähig
-
Funkanbindung
Ja
Höhe
325 mm
Integriertes Wählgerät
-
Mit Netzteil
Ja
Notstromversorgung integriert
Ja
Schnittstelle extern
Ja
Tiefe
88 mm
Zulassung nach
-

EGU Elektroprofishop GmbH | Abbildungen können vom Original abweichen. Alle technischen Informationen und Angaben sind ohne Gewähr.
Mobil-Version